Arbeitskreis Erlangen
Autorität haben, ohne autoritär zu sein


Unser Umgang als pädagogische Fachkräfte mit den Kindern hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich verändert. Wir haben uns von autoritären Strukturen wegentwickelt und es ist uns immer wichtiger geworden, die Kinder einzubeziehen und ihre Persönlichkeit zu stärken. Das ist eine gute Veränderung. In den letzten Jahren wird jedoch die Frage nach den Grenzen dieser Bewegung lauter: Eltern fühlen sich überfordert, in den Kitas wird es zunehmend schwerer, soziale Fähigkeiten wie Rücksichtnahme oder Impulskontrolle zu vermitteln.

Durch die Teilnahme an der Fortbildung

  • erlangen Sie die Fähigkeit, Kinder einerseits wertschätzend und würdevoll zu behandeln und andererseits gute Grenzen und Zielvorgaben für und mit den Kindern zu gestalten.
 
Datum 28.10.2020 bis 29.10.2020 (8 UE/Tag)
Veranstaltungsort    Esperhaus, Esperstraße 20, 91080 Uttenreuth
Zielgruppe Pädagogische Mitarbeitende
Referent*in   Susanne Krieger, Erzieherin,Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG), Systemische Beraterin (DGSF)
Katrin Kroll, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG), Christliche Beraterin
Teilnehmerzahl   23
Teilnahmegebühr   für Teilnehmende aus evangelischen Einrichtungen   140.00 €
für andere Teilnehmende   140.00 €
Kursnummer 16.1.75

Anmeldeadresse

Renate Abeßer, BildungEvangelisch, Hindenburgstraße 46 a, 91054 Erlangen, Tel. www.fortbildung-erlangen.de, Fax 09131 204562, kita@fortbildung-erlangen.de