Meine Grenze - deine Grenze
Wenn Krippenkinder sich besonders verhalten


Neu! Wenn Krippenkinder uns durch ihr besonderes Verhalten an unsere Grenzen bringen, ist ein achtsamer Blick auf die Kinder und auf uns selbst bedeutsam. Diese Fortbildung soll Sie darin unterstützen, die Zeichen der Kinder zu verstehen, sie als Lern- und Entwicklungsfeld zu begreifen und pädagogische Handlungsstrategien zu entwickeln, die sowohl die Grenzen der Krippenkinder als auch Ihre eigenen wahren.

Durch die Teilnahme an der Fortbildung

  • entwickeln Sie eine achtsame Grundhaltung sich selbst und den Kindern gegenüber,
  • erwerben Sie entwicklungspsychologisches Erklärungswissen,
  • entwickeln Sie einen systemischen Blick, der Sie in die Lage versetzt, Kinder in ihrem Kontext zu verstehen,
  • erweitern Sie Ihr pädagogisches Handwerkszeug um Strategien, die Ihre und die Grenzen der Kinder wahren.
  •  
    Datum 16.11.2020 bis 17.11.2020 (8 UE/Tag)
    Ort 97074 Würzburg
    Zielgruppe Pädagogische Mitarbeitende
    Referent*in Uta von Hasselbach, Diplom-Psychologin, Supervisorin (DGSv), Erzieherin
    Anmeldeschluss   08.10.2020
    Teilnahmegebühr   für Teilnehmende aus Mitgliedseinrichtungen inkl. Mittagsverpflegung
      198 €
    für andere Teilnehmende inkl. Mittagsverpflegung   238 €
    zzgl. Übernachtung/Frühstück/Abendessen   ca. 50 €
    Kursnummer 20.03.09
     
       

    Referentenprofil

    Uta von Hasselbach

    Uta von Hasselbach
    Diplom-Psychologin, Supervisorin (DGSv), Erzieherin

    Schwerpunkte:
    Inhalte des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplanes, Arbeit mit Kindern von 0 - 3 Jahren, Konzeptionsentwicklung, Teamentwicklung, Organisationsentwicklung, Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit Eltern